ich

Seit 1999 bin ich als Diplom-Biologin freiberuflich in der Umweltpädagogik tätig.

Als Kind war ich oft draußen in der Natur, anfangs zum Spielen, später dann zum Zu-mir-Kommen. Das Gefühl der inneren Ruhe, das ich häufig in der Natur finde, möchte ich gerne weitergeben, und auch meine eigene Freude am Rumwerkeln, die ich in meiner Werkküche und in LandArt-Projekten vermitteln möchte.

Ich verstehe Umweltpädagogik nicht zuletzt auch als wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Denn wer erlebt, wie wunderbar die Natur ist und wie gut sie tut, der ist wohl auch bereit, für sie einzustehen und vielleicht auch für sie umzudenken.

Und weil ich mittlerweile eingesehen habe, dass ich alleine nicht alle Kinder dieser Welt mit meiner Begeisterung für die Natur begleiten kann, habe ich mich dazu entschlossen, zusammen mit meiner netten Kollegin Sibylle Drenker-Seredszus unsere Erfahrungen der letzten 20 Jahre an ErzieherInnen und LehrerInnen weiter zu geben. Dafür steht unser neues Angebot Welt-Wald-Wiese.

Und in meiner Freizeit? Ausser Familie, Natur und kreativem Werkeln trainiere ich seit vielen Jahren Aikido. Seit einigen Jahren bin ich als Aikidotrainerin tätig und leite seit Anfang 2011 zusammen mit meinem Mann auch eine Kindergruppe beim Aikido Aikikai Bonn e.V.